Kann man Lyrik übersetzen?

Bei dieser Frage spalten sich die Meinungen. Besser gesagt – schon viel früher. Denn Vertreter des Relativismus sind der Meinung, dass Übersetzungen praktisch unmöglich sind, weil Sprache und Kultur so eng miteinander verbunden sind, dass man Texte nicht in eine andere Sprache mit der ihr eigenen Kultur übertragen kann. Genau dies verkörpern Gedichte wohl mehr als jede andere Textform: Sprache, Metrik, Rhythmus und Klang lyrischer Texte sind miteinander verwoben und Ausdruck einer ganz bestimmten Zeit, Sprache und Kultur. All diese Dimensionen in andere Sprachen zu übertragen – unmöglich!?

Kann man Lyrik übersetzen? Diese Frage kann man auch ganz klar mit Ja beantworten, denn schließlich gibt es genügend Beispiele übersetzter Gedichte; Versuche, die vielen Facetten und Dimensionen eines lyrischen Werks einer anderen Kultur näherzubringen. Sprachliche Akribie oder dichterische Freiheit, funktionale Übersetzung oder eigenständige Nachdichtung – zwischen diesen Polen bewegen sich Übersetzer, die sich der Herausforderung poetischer Texte stellen.

Übersetzung des Sonett 18

In diesem Jahr stimmte die UN-Generalversammlung für den ersten „Internationalen Tag des Übersetzens“. Am 30. September sollen zahlreiche Veranstaltungen weltweit unter dem Thema „Übersetzung und Diversität“ ein Bewusstsein für die Bedeutung der Übersetzung in Vergangenheit und Gegenwart wecken; die Menschen hinter diesen Dienstleistungen zeigen, mit denen jeder tagtäglich mehrfach konfrontiert ist – von der Literatur bis zum Fachbuch, vom Theater bis zum Film, von Werbung bis zu Gebrauchsanweisungen. Lennon.de macht mit – in diesen Blogs.

William Shakespeares Werke zählen wohl zu den bekanntesten Werken weltweit – zahlreiche Übersetzungen und Übersetzungsvarianten haben dazu beigetragen, dass sie so bekannt sind, wie sie sind. Besonders sein Sonett 18. Wir haben – man möge uns verzeihen – eine multilinguale Version des Sonetts 18 anlässlich des Internationalen Tag des Übersetzens kreiert. Weder Rhythmus, noch Reim oder Sprachkonsistenz passen hier zusammen, doch zeigt sie die Schönheit und Chancen mehrsprachiger Kommunikation – auch auf lyrischer Ebene.

IHR ANSPRECHPARTNER

Stephanie Zauner
Projektmanagerin
stephanie.z@lennon.de
0251 48 444 0-0

Stephanie Zauner – Projektmanagement Lennon.de

Übersetzung anfordern

Es ist kompliziert? Machen Sie es sich einfach – mit Lennon.de! Fordern Sie gleich Ihr individuelles Angebot an. Senden Sie uns hierfür einfach Ihre Dokumente. Gerne steht Ihnen unser Projektmanagement auch unter: 0251 48 4440 0 zur Verfügung.